Schlagwort-Archive: Volkswirtschaftslehre

Der Reinhart-Rogoff-Fehler: oder wie man Excel nicht nutzen sollte…

A thread on the damages of excel: 1. Rogoff and Reinhart had found that high public debt hampers growth, a finding used to justify austerity cuts. They hadn't selected the entire row to average growth rates. In fact, growth is … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Reinhart-Rogoff-Fehler: oder wie man Excel nicht nutzen sollte…

Soziale Mobilität und Ungleichheit in der Republik Venedig, 1400-1700

Die wirtschaftsgeschichtliche Forschung hat bisher unbekannte Tatsachen über die langfristigen Trends der Ungleichheit aufgedeckt. Wir haben jetzt zumindest für einige Gebiete Europas kontinuierliche Zeitreihen von Schlüsselindikatoren für Ungleichheit ab etwa 1300. Venedig um 1650. Kupferstich 30,5 cm × 70 cm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Soziale Mobilität und Ungleichheit in der Republik Venedig, 1400-1700

Die ausgepresste Mittelschicht – eine internationale Sicht

„Mittelschicht“ zu sein ist eine Wahrnehmung, die mehr als einen bestimmten Bereich numerischer Rankings in der Einkommensverteilung einschließt. Bungalow in Louisville, Kentucky – ein typisches Mittelschicht-Heim Dies beinhaltet zum Beispiel das Gefühl, dass der Job einigermaßen stabil in die Zukunft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Die ausgepresste Mittelschicht – eine internationale Sicht

Wenn es beim guten Leben um mehr als nur ums Glück geht

Seit Jahrzehnten versuchten Ökonomen zu erklären, wie Glück und Geld zusammen-hängen. Heute untersuchen Forscher stattdessen mehr den psychologischen Reichtum. Panorama eines Sonnenuntergangs bei Königswalde Das ökonomische gute Leben Auf die Frage, ob Geld Glück bringt haben Ökonomen unterschiedliche Antworten.

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Wenn es beim guten Leben um mehr als nur ums Glück geht

Robert Skidelsky: Wie wichtig ist die Vergangenheit?

Wenn wir auf eine Rezession zusteuern sollten Sie vor allem die Ökonomen beschuldigen, die beim Geschichtsunterricht durchgefallen sind. Die Historie wurde von vielen Ökonomen lange Zeit heruntergespielt, obwohl sie die Schlüssel zur Beantwortung einiger der wichtigsten Fragen von heute enthält. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Robert Skidelsky: Wie wichtig ist die Vergangenheit?

Mehr über die Geschichte des ökonomischen Denkens: John Stuart Mill contra Say’s Law (1844)

Statue von John Stuart Mill in Temple Gardens, London Um die Erklärungen zu liefern, mit denen die Lehre von der Unmöglichkeit eines Überschusses aller Waren aufgegriffen werden muss, müssen wir einen Moment auf das Argument hinweisen, mit dem diese Unmöglichkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mehr über die Geschichte des ökonomischen Denkens: John Stuart Mill contra Say’s Law (1844)

Die MMT als ein politisches Problem betrachten – Teil 2

Im ersten Teil dieser Reihe haben wir erklärt, warum die MMT als ein politisches Problem und nicht nur als pädagogisches Dilemma angesehen werden sollte. Geld in Form von US-Dollar-Münzen und -Scheinen In diesem abschließenden Teil werden wir diskutieren, wo der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die MMT als ein politisches Problem betrachten – Teil 2

Die Geister der ökonomischen Vergangenheit

„Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ – George Santayana Es ist eigentlich eine offensichtliche Erkenntnis, aber unsere heutigen wirtschaftlichen Ideen, Systeme und Institutionen stammen von früheren Denkern, die eine Idee hatten, die andere ihnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Die Geister der ökonomischen Vergangenheit

Modern Monetary Theory (MMT) = Keynes 2.0

Im Laufe der Zeit und während 2020 zu Ende geht beginnt man die lange sorgsam gehegte Idee, dass Regierungen wie Haushalte und Unternehmen zu betrachten sind, die ihre Schulden zurückzahlen müssen oder sogar Staatsdefizite überhaupt durch Schulden finanziert werden müssen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Modern Monetary Theory (MMT) = Keynes 2.0

Was uns die COVID19-Pandemie über unsere Prioritäten, unseren Planeten und die Degrowth-Bewegung lehrt

Einige Umweltschützer haben lange Zeit argumentiert, dass das Wirtschaftswachstum zum Wohle des Planeten enden müsse. „Degrowth“ wird von einem der Befürworter, Riccardo Mastini kurz definiert als „die Abschaffung des Wirtschaftswachstums als soziales Ziel“. Degrowth-Graffiti an einer Wand in Neuchâtel (Schweiz) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Was uns die COVID19-Pandemie über unsere Prioritäten, unseren Planeten und die Degrowth-Bewegung lehrt