Der FC Schalke 04 nach der Winterpause: Hoffen und Bangen

Nach der durch die WM in Katar bedingten längsten Winterpause der Fußball-Geschichte rollt nun auch für den S04 wieder der Ball in der Bundesliga.

Commerzbank-Arena (2)
Innenraum-Panorama des Deutsche Bank Parks in Frankfurt,
das ehemalige Waldstadion

Mit dem Tabellenvierten Eintracht Frankfurt wartet zum Auftakt eine sehr hohe Hürde auf die Knappen, zumal sich neben zahlreichen Verletzten kurzfristig auch noch Dominick Drexler (Corona) und Marcin Kaminski wegen Krankheit abgemeldet haben.

Weiterlesen…

Zur Länderspielpause und nach dem Derby: eine kurze S04-Zwischenbilanz

Ein bisschen zwiespältig muss das Fazit schon ausfallen nach dem 0:1 im Revierderby am vorletzten Wochenende.

Signal Iduna Park Panorama
Panorama des Signal Iduna Parks in Dortmund

Sicherlich war die Defensivleistung des S04 im ersten Aufeinandertreffen mit dem großen Rivalen BVB seit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga schon recht ansehbar. Bis auf wenige Großchancen konnte man die Dortmunder recht erfolgreich vom eigenen Tor fernhalten.

Weiterlesen…

„Schalke 04 – Zurück zum Wir“

In rund einem Monat wird die sechsteilige Langzeitdokumentation „Schalke 04 – Zurück zum Wir“ auf RTL+ verfügbar sein. In der Woche zuvor haben alle Fans die Gelegenheit, die ersten beiden Folgen bereits vorab zu schauen – und das in ganz besonderer Atmosphäre. „Kinosaal“ am Freitag, 9. September, ist die VELTINS-Arena. -> S04-Homepage

Gespannte Erwartungshaltung ist mächtig untertrieben, jetzt schon Gänsehaut pur. Und die Palsson-Rede dürfte bereits heute legendär sein und wohl Einzug halten in die vielen Geschichten rund um den FC Schalke 04 – meinen Verein!

Ein neues Stück blau-weißer Historie, vom schmachvollen Abstieg einer überschätzen und überbezahlten Operettentruppe aus der 1. Bundesliga bis zur triumphalen Rückkehr in die Eliteklasse des Deutschen Fußballs, einschließlich der Rettung des Vereins durch ein neues Management. Ich bin gespannt!

S04 bereit für die Bundesliga-Rückkehr!

Und einer ist besonders heiß auf die erste Partie in der Bundesliga am nächsten Sonntag beim 1.FC Köln: Dominick Drexler, lange fast so etwas wie eine Art Urgestein bei den Domstädtern, möchte natürlich seinem alten Club beweisen, dass er noch lange nicht zum selbigen Eisen gehört.

Weiterlesen…

Die Einschränkungen des neoklassischen Grenzproduktes am Beispiel des Abstiegs des FC Schalke 04

Der vierte Abstieg meines Lieblingsklubs Schalke 04 in die 2. Bundesliga war im Sommer 2021 nicht nur ein sportliches und finanzielles Desaster, sondern auch ein Lehrstück über die (Nicht-)Funktionsweise der Mainstream-Ökonomie.

Schalke 04 Fans 677
Knappen-Fans in der Veltins-Arena

So beispielsweise bezogen auf die Idee, dass die Löhne und Gehälter immer dem Grenz-produkt der Arbeit entsprechen würden.

Weiterlesen…

S04 kann Ko Itakura nicht weiter verpflichten

Eine sportlich wie finanziell offenbar sehr schwierige und quälende Entscheidung der Schalker Verantwortlichen, die aber letztlich nur zeigt, wie angeschlagen der Verein nach den desaströsen Jahren vor und während des Bundesliga-Abstiegs immer noch ist.

Auf der einen Seite ist es zwar sehr schmerzlich, wenn man einen der wichtigsten Spieler der AufsteiGEr-Mannschaft nicht vertraglich an sich binden kann, gleichzeitig aber steht ein solches Handeln auch für den gewaltigen Paradigmen-Wandel, den der Klub durchgemacht hat.

Die Generation Tönnies/Heldt/Heidel hätte einen solchen 6-Millionen-Deal mit Manchester City ohne Bauchschmerzen als eine weitere (wirtschaftlich nicht haltbare) Wette auf die Zukunft locker durchgewunken, heute müssen Rouven Schröder und Co. richtigerweise erst einmal rechnen und den recht klammen Gesamtetat im Auge behalten.

Eine neue Zeit auch für die Schalker Fans, die aus der Vergangenheit ein ganz anderes Gehabe gewöhnt waren. Bitter, aber wohl unvermeidlich wenn man nicht wieder in alte unseriöse Verhaltensweisen zurückfallen will.

S04 unglaublich: der direkte Wiederaufstieg!!

Zum 9. Geburtstag dieses Blogs nur ein kurzer aber ganz besonderer Beitrag, denn schöner kann man so ein Jubiläum ja gar nicht feiern: