L. A. Dodgers Rückblick 2017: Kikè Hernandez

Kiké (Enrique) Hernandez hatte eine Comeback-Saison im Jahr 2017, die ihren Höhepunkt in einer besonderen Performance fand, die ihm einen Platz in der Dodgers-Franchise-Geschichte einbrachte.

20170718 Dodgers-WhiteSox Kike Hernandez running in from the outfield
Dodgers-Outfielder Enrique Hernandez

Was 2017 gut lief:
Nachdem Hernandez 2016 stark nachgelassen hatte, war er in dieser Saison ein durchaus solider Akteur. Er schlug stark gegen Linkshänder mit einem Schnitt von .270 und 25 Extrabase-Hits (10 Homeruns, 13 Double, zwei Triple) in 177 at bats.

Hernandez zeigte zudem weiterhin seine große Vielseitigkeit und startete im Jahr 2017 mindestens zwei Spiele auf jeder Infield- und jeder Outfieldposition. Die einzigen Jobs, die er nicht übernahm, waren Pitcher und Catcher.

„Ich weiß, dass Andrew [Friedman] und unser Management besonders Spieler mögen, die flexibel einsetzbar sind. Und ich denke, die Spieler genießen das auch“, sagte Manager Dave Roberts während der World Series. „Du fängst als Shortstop an, dann gehst du irgendwann ins Outfield. Oder ein anderer von unseren Jungs wird vielleicht nicht starten, aber er kann dann ein Spiel beenden und umgekehrt.“

Hernandez war mit 140 absolvierten Begegnungen immerhin Dritter im Team. In drei Saisons mit den Dodgers hat Hernandez mindestens je 20 Partien Third Base, Shortstop, Second Base, Centerfield, Leftfield und Rightfield gespielt – einer von nur vier Akteuren in der Dodgers-Geschichte, die das geschafft haben.

Kiké Hernandez, ein Spieler für alle Positionen

Jahr 1B 2B 3B SS LF CF RF Spiele gesamt
2015 0 20 1 16 17 19 2 76
2016 0 11 5 2 41 22 7 109
2017 3 9 14 24 12 34 18 140
Insgesamt 3 40 20 42 70 75 27 325

Hernandez schlug 8-von-25 mit fünf Walks in den Playoffs (.320). Sein Höhepunkt waren drei Homeruns mit 7 RBIs (übrigens beides Dodgers-Rekorde in der Postseason) im entscheidenden 5. Spiel um die NLCS gegen die Chicago Cubs.

Was nicht so gut gelaufen ist
Hernandez traf in den ersten drei Monaten nur einen Schnitt von unter .200. Von Juni bis August lag er sogar nur bei einem Schlagdurchschnitt von .178. Gegen Rechtshänder reichte es bei 165 at bats nur zu .159 mit lediglich einem Homerun.

Nähere Einzelheiten zur Saison 2017
Alter: 25 Jahre
Statistik: .215 Schlagdurchschnitt mit 11 HRs und 24 Double
Gehalt: $ 555.000

Sein Spiel des Jahres
Hernandez begann das zweite Inning von Spiel 5 der NLCS mit einem Solo-Homerun gegen Jose Quintana, dann entschied er die Begegnung mit einem Grand Slam gegen Hector Rondon im dritten Durchgang zum 7:0 für die Dodgers. Nach einem Walk im siebten Inning erzielte Hernandez im neunten Durchgang einen Two-Run-Shot, um eine Karrierennacht mit drei Homeruns und sieben RBI beim 11:1-Sieg abzuschließen, mit dem die Dodgers nach 29 Jahren zum ersten Mal wieder ins Finale der World Series einzogen.

Teilen mit...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Dieser Beitrag wurde unter Baseball abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.