S04: Na also es geht doch, aber wie oft noch in dieser Saison?

Aufgrund anderweitiger Verpflichtungen diesmal nur ein paar Stichpunkte zu den beiden Begegnungen der letzten Woche:

Shahter-Shalke (12)
Endlich mal wieder ein gutes Spiel von ihm gegen den FC Augsburg:
Eric Maxim Choupo-Moting

Alles top im grünen Bereich beim 3:0 gestern über eher schwache Augsburger. Guido Burgstaller sorgte mit zwei Toren in Halbzeit Eins für klare Verhältnisse, Ralf Fährmann hielt einen Elfmeter.

Erst einmal wieder etwas weg vom Abstieg, doch da auch der Hamburger SV siegreich war, bleibt es bei nur vier Punkten bis zum Relegationsrang! Also heißt es nächsten Sonntag Nachlegen beim FSV Mainz 05…

Auch das Achtelfinale der Europa League stand unter dem Vorzeichen der Wiedergut-machung. Nach dem desaströsen 2:4 in Gladbach in der Liga folgte ein 1:1 in der Veltins-Arena, aufgrund des Auswärtstreffers der Hecking-Elf kein wirklich optimales Ergebnis, aber zumindest eine klare Verbesserung.

Aufgrund einiger vergebener Torchancen in den letzten zwanzig Minuten hätte für den FC Schalke 04 eigentlich mehr drin sein müssen. Ärgerlich, aber trotzdem wahrten sich die Gelsenkirchener alle Chancen zum Weiterkommen, wenn allerdings auch die Gladbacher nach wie vor leicht favorisiert sind.

Was war sonst noch? Anscheinend liest Chef-Coach Markus Weinzierl hier mit ;-), folgte doch auf meine Kritik an der Fünferkette im letzten Beitrag prompt die Umstellung auf das vorher gespielte 4-4-2 bzw. 4-2-3-1, und tatsächlich brachte diese Veränderung einen klaren Fortschritt.

Es bleibt nur abzuwarten, ob diese Leistungssteigerung nun endlich mal von Dauer ist oder in dieser Woche der nächste Rückschlag droht. Denn ich möchte in dieser Saison doch noch mal endgültig von der dämlichen Floskel „Na also, es geht doch!“ weg-kommen…

Dieser Beitrag wurde unter FC Schalke 04 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.