Austerität: Die Vergangenheit, die nicht vergeht

Die Europäische Kommission hat kürzlich ihre Prognosen sowohl für das Wachstum als auch für die Inflation nach unten korrigiert, die weiterhin schneller als erwartet sinkt. Im Gegensatz zu den USA gibt es hier keine „weiche Landung“.

Belgique - Bruxelles - Schuman - Berlaymont - 01
Das Hauptquartier der Europäischen Kommission in Brüssel

Wie von vielen argumentiert, hat die Straffung der Geldpolitik keine große Rolle dabei gespielt, die Inflation unter Kontrolle zu bringen (auch heute noch wird die Preisdynamik hauptsächlich durch Energie- und Transportkosten bestimmt).

Weiterlesen…

Immer wieder: NICHT in Infrastruktur, Kultur und Wissen zu investieren IST die Belastung, die wir zukünftigen Generationen auferlegen

Wenn wir den meisten Politikern glauben würden wir dabei dem falschen Eindruck unterliegen, dass eine Regierung, die heute nicht investiert zukünftigen Generationen damit einen Gefallen tut.

Asphaltfertiger Einbau heiß an heiß
Bauarbeiten an der Bundesautobahn A60 in der Nähe von Mainz

Das Hinterlassen von unterentwickelten Kommunikationssystemen, schrumpfenden Straßen- und Verkehrsnetzen, verschlechterten Bildungs- und öffentlichen Gesundheitssystemen, erodierenden kulturellen Institutionen, stagnierenden Entwicklungen in Wissenschaft und Technik und so weiter werden die zukünftigen Generationen angeblich von jeder Belastung freihalten, die ihnen sonst auferlegt werden müsste.

Weiterlesen…

Inflation und Macht

Es war ein Fehler, einen „Referenzpreis“-Bestimmungsprozess für Grundnahrungsmittel zu akzeptieren, der von der Finanzwirtschaft geleitet wird.

US and Eurozone inflation rates, Jan 2016 through Mar 2023
Inflationsraten in den USA und der Eurozone von 2016 bis 2023

Es bestehen starke Wechselbeziehungen zwischen Wirtschaftspolitik, Kultur und Machtverhältnissen in der Gesellschaft. Dies zeigt sich deutlich in der restriktiven Geldpolitik, die die Zentralbanken auf der ganzen Welt angesichts der jüngsten Inflationsausbrüche verfolgen.

Weiterlesen…

Fiskalregeln: eine Rückkehr in die Vergangenheit, die Europa zur Bedeutungslosigkeit verdammt

Nach drei Jahren Beinahe-Untätigkeit und einigen Monaten hektischer Verhandlungen haben die europäischen Finanzminister endlich eine Einigung über die Reform des Stabilitäts- und Wachstums-pakts erzielt, die im Januar im Europäischen Parlament diskutiert wurde.

Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel (Nov. 2021)
Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel

Auf den ersten Blick könnte man meinen, wenn man sich das Ballett von Prozentsätzen, Schutzklauseln und Klassifizierungen ansieht, dass es sich um ein technisches Problem handelt, für Insider. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Weiterlesen…

Wie die Arbeitslosenversicherung die Volkswirtschaft stabilisiert

Die Arbeitslosenversicherung schützt die Arbeitenden vor größeren Einkommensausfällen in der Rezession und hilft, den Wohlstand über die Zeit zu glätten.

Redundancy - Job Cutting
Symbolbild für das Wegfallen von Arbeitsplätzen

Sie ist auch ein wichtiger automatischer Stabilisator, der die Konjunkturschwankungen dämpft. Gerade die Arbeitslosen haben häufig eine hohe Konsumquote und geben in der Rezession jedes zusätzliche Einkommen aus.

Weiterlesen…

Der Euro wird 25

Der Euro wurde 1999 eingeführt, als sich die 11 europäischen Gründungsmitglieder der Währung darauf einigten, ihre Wechselkurse unverändert zu halten und die Geldpolitik an die Europäische Zentralbank zu übergeben.


Erwerbslosigkeit in der EU und den USA im Vergleich

Der Euro wurde dann 2002 zur eigentlichen Währung, die von Menschen und Unternehmen verwendet wurde. Ich gestehe, dass ich Anfang der 1990er Jahre nicht damit gerechnet habe, dass es den Euro jemals geben würde. Meine Logik war einfach: Ich ging davon aus, dass der Euro ohne Deutschland nicht abheben und Deutschland die D-Mark nicht aufgeben würde. Ich habe mich geirrt.

Weiterlesen…

History: Unternehmenskonzentration und stagnierende Löhne

Aus dem NBER Digest von 2018: „Zwei Studien deuten darauf hin, dass ein Anstieg der Monopson-Macht der Arbeitgeber mit niedrigeren Löhnen verbunden ist.“

W24307
Unternehmenskonzentration in den USA von 1977-2009

Stagnierende Löhne und ein rückläufiger Anteil des Arbeitseinkommens am BIP in den letzten Jahr-zehnten haben eine Reihe von möglichen Erklärungen hervorgebracht. Dazu gehören Outsourcing, ausländische Konkurrenz, Automatisierung und der Niedergang der Gewerkschaften.

Weiterlesen…

Wirtschaftsmärchen. Hundertundeine Legende über Ökonomie, Arbeit und Soziales

101 Wirtschaftsmärchen unter der Lupe: Gemeint sind damit häufig vorgebrachte, neoliberale Behauptungen über Wirtschaft, Arbeit und Soziales.

Dieses Buch zeigt auf, weshalb diese falsch sind oder in die Irre führen; wem sie schaden und wem sie nutzen; welche Denkmuster und Annahmen hinter ihnen stehen.

»Die Löhne sind zu hoch.« »Wachstum kommt allen zugute.« »Der Sozialstaat ist unbezahlbar.« »Private Unternehmen sind effizienter als der Staat.« »Hohe Steuern bremsen die Wirtschaft.«

Weiterlesen…

Wolfgang Schäubles Ideen sind weiterhin lebendig und munter…

Der kürzlich verstorbene Wolfgang Schäuble war eine zentrale Figur in der politischen Landschaft Deutschlands.

Angela Merkel, Wolfgang Schäuble (Tobias Koch) 1
Wolfgang Schäuble und Angela Merkel 2014

Der CDU-Bundestagsabgeordnete von 1972 bis zu seinem Tod stand Bundeskanzler Helmut Kohl sehr nahe und gehörte als Jurist zu den Unterhändlern des Vertrags, der die Wiedervereinigung mit der DDR herbeiführte. Doch erst mit Angela Merkel als Bundeskanzlerin wurde Schäuble über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Weiterlesen…

Wie der Zweite Weltkrieg die Produktivität in den USA verringerte

Es gibt eine konventionelle Geschichte, dass der Zweite Weltkrieg ein Schub für die US-Wirtschaft war, der sowohl für einen Anstieg der Gesamtnachfrage sorgte, der die Große Depression beendete, als auch die Grundlage für mehrere Jahrzehnte des Nachkriegswohlstands in der US-Produktion bildete.

Boeing-Whichata B-29 Assembly Line - 1944
Produktion von Boeing B-29 Bombern in Wichita, Kansas (1944)

Alexander J. Field sieht das anders. Er legt seinen Fall in „Der Rückgang der US-Industrieproduktivität zwischen 1941 und 1948“ dar (Economic History Review, online veröffentlicht am 16. Januar 2023).

Weiterlesen…