Back to L. A. Dodgers Baseball…

Hat noch jemand es satt über Lügner, Betrüger, fehlgeschlagene Anführung, Disziplin und Strafen zu diskutieren? Jetzt ist es an der Zeit, unseren Fokus von 2017 und 2018 auf 2020 zu verlagern. Lassen Sie uns endlich über Dodgers Baseball sprechen.

Am Valentinstag 2020 nehmen die Pitcher und Catcher der Dodgers an ihrem ersten organisierten Training des Frühlings teil. Vier Tage später werden die verbleibenden Akteure und Nicht-Kader-Teilnehmer an einem Teamworkout teilnehmen. Sicher, es wird weiterhin Gerüchte über Kaderänderungen geben, aber die Spieler werden tatsächlich werfen, schlagen und fangen!

Bisher waren viele Dodgers-Fans von den müden Off-Season-Manövern des Teams enttäuscht. Einige nette Ergänzungen wurden vorgenommen, einige alte Freunde werden mit anderen Teams spielen, doch die Erwartungen, die die Fans an den Präsidenten der Baseball-Operationen Andrew Friedman und den Dodgers-Manager Dave Roberts nach dem Finale der National League Division-Serie 2019 hatten bezüglich neuer hinzu-gekommener Elitespieler sind noch nicht erfüllt und werden es voraussichtlich bis zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht sein.

Kritisieren Sie Friedman dafür, dass er hohe Erwartungen weckt, aber loben sie ihn auch für den Kader von 2020, der einer der stärksten in der National League ist und dafür, dass er einige der besten Talente im heutigen Spiel noch besitzt. Das Glas ist definitiv halb voll, nicht halb leer. Wenn die reguläre Saison heute beginnt, würde der aktive Kader viele hervorragende Dodgers-Veteranen, hoch angesehene Neulinge und/oder Veteranen aus anderen Teams umfassen, die hoffen ihre jeweiligen Karrieren in der Major League wiederzubeleben.

Die Pitcher Scott Alexander, Pedro Baez, Walker Buehler, Caleb Ferguson, Kenley Jansen, Joe Kelly, Clayton Kershaw, Kenta Maeda, Adam Kolarek, Ross Stripling und Julio Urias sowie Tony Gonsolin, Dustin May, Jimmy Nelson, Josh Sborz, Dennis Santana, Blake Treinen und Alex Wood stehen im Wettbewerb um einen Kaderplatz am Opening Day.

Die Catcher Austin Barnes und Will Smith kehren zurück, während Rocky Gale und Keibert Ruiz sie in der Triple-A bei Oklahoma City unterstützen werden.

Die Infielder Gavin Lux, Max Muncy, Corey Seager und Justin Turner sind alle aus der vergangenen Saison zurück und wenn sie gesund bleiben können, werden sie 2020 zu den besten Infieldern im gesamten Baseball zählen.

Außenfeldspieler Cody Bellinger, Joc Pederson, AJ Pollock und Alex Verdugo: Was kann man noch über sie erzählen, was noch nicht gesagt wurde? Diese Gruppe könnte sehr gut einen neuen Franchise-Rekord für die meisten Homeruns eines Dodgers-Outfields aufstellen.

Und auf der Bank stehen Matt Beaty, Kyle Garlick, Kike Hernandez, Edwin Rios, Chris Taylor und Tyler White im Wettbewerb um die voraussichtlich letzten drei Kaderplätze.

Wie das uralte Sprichwort so schön besagt: „Wenn es nicht kaputt ist, repariere es nicht.“ Es gibt daher durchaus viele Gründe für Dodgers-Fans, sich auf die Saison 2020 zu freuen.

Dieser Beitrag wurde unter Baseball abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.