L. A. Dodgers: Rookie Cody Bellinger kam offenbar um länger zu bleiben

Cody Bellinger dürfte so schnell nicht wieder nach Oklahoma City zurückkehren.

Bellingercody
Cody Bellinger 2016 noch im Trikot der Tulsa Drillers

Denn das war eigentlich der Plan der Los Angeles Dodgers, als sie ihn vor einiger Zeit als Ersatzmann für den verletzten Joc Pederson in die Major-League-Mannschaft geholt hatten.

Der 21-jährige Bellinger sollte demnach nur kurzzeitig aushelfen und in die Triple-A zurückkehren, sobald sich Pederson wieder gesund melden würde. Doch inzwischen gehört Pederson wieder zum Kader und Bellinger absolvierte 21 Spiele mit 7 Homeruns und 20 RBIs bei einem Schlagdurchschnitt von .308 seit seinem Profidebüt am 25. April.

„Es war nichts in Stein gemeißelt und mit jungen Spielern, die außergewöhnliche Leistungen bringen können sich offensichtlich auch die Dinge ändern“, so Dodgers-Manager Dave Roberts. „Jeder, der unseren Club über die letzten anderthalb Jahre verfolgt hat, weiß, dass sich die Umstände täglich verändern, oder manchmal auch stündlich. Cody hat alles dafür getan, um uns zu zeigen, dass er sich für eine Fortsetzung seines Aufenthaltes bei uns empfiehlt. Ich ziehe meinen Hut vor ihm, vor der Art, wie er Baseball spielt.“

Durch den verletzungsbedingten Ausfall des etatmäßigen First Baseman Adrian Gonzalez spielte Bellinger nahezu jeden Tag seit seinem Debüt, und am 29. April gegen die Phillies sowie am 05. Mai in San Diego gelangen ihm sogar je zwei Homeruns pro Begegnung.

Am Tag darauf glänzte er erneut mit einem Homer und insgesamt 9 RBIs an nur zwei Spieltagen direkt hintereinander. In dieser Woche war dann auch der Titel des „NL-Payers of the Week“ der gerechte Lohn für diese außergewöhnlichen Leistungen.

Bellinger eroberte sich bei den Dodgers sogar den vierten Platz in der Batting Order, obwohl dieser Cleanup-Spot normalerweise für den erfahrensten und treffsichersten Hitter reserviert ist. Auch eine leichte Krise, in den insgesamt sechs Spielen gegen die Colorado Rockies und die San Francisco Giants in der letzten Woche gelangen ihm nur drei Hits, ein Homerun und 2 RBIs, beendete er am Mittwoch mit zwei Hits gegen die Giants.

Manager Dave Roberts war voll des Lobes über seinen Neuling: „Cody hat wie so oft gut gespielt, offensiv wie auch defensiv, und heute Abend hatte er wieder einmal eine gute Nacht am Schlagmal“, so Roberts. „Es erscheint mir inzwischen so, als wenn er jedes Mal wenn er auf das Feld kommt, etwas entscheidendes dazu beiträgt, um Spiele zu gewinnen. Für mich ist das das typische Merkmal eines Spielers, der unbedingt immer gewinnen will.“

Offenbar ist Cody Bellinger tatsächlich gekommen, um zu bleiben. Mal sehen, wie weit ihn sein Weg noch führen wird. Wenn es nach Dave Roberts (und vielen Fans) geht, möglicherweise bis in die World Series…

Teilen mit...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Dieser Beitrag wurde unter Baseball abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.