Mario Draghi über eine gemeinsame Fiskalpolitik für die Eurozone

Stellen Sie sich vor, jemand würde Ihnen sagen, dass eine Schlüsselfrage davon abhängen wird, ob die Länder der Europäischen Union „Einheit“ zeigen. Ist diese Aussage ermutigend oder verzweifelt?

Mario Draghi 2021
Mario Draghi als italienischer Ministerpräsident 2021

Mario Draghi schlägt (mit einem gewissen Optimismus, wie ich finde?) vor, dass die europäische Einheit in Bezug auf eine gemeinsame Fiskalpolitik der nächste Schritt ist, damit der Euro gut funktioniert, in „The Next Flight of the Bumblebee: The Path to Common Fiscal Policy in the Eurozone“ (NBER Reporter, Oktober 2023, gehalten als 15. jährliche Martin Feldstein Lecture).

Weiterlesen…

History: Das Scheitern der Austerität – „Il Duce“ Edition

Kurz gefasst: nach dem Ersten Weltkrieg gab es eine kurze, aber sehr wichtige Phase in der europäischen Geschichte, in der die Menschen Rechte bekamen wie etwa das Wahlrecht, den 8-Stunden-Arbeitstag und andere vergleichbare, das allgemeine Wohlergehen verbessernde Annehmlichkeiten.

Bundesarchiv Bild 102-09844, Mussolini in Mailand
Benito Mussolini bei einer Rede in Mailand 1930

So auch in Italien. In einigen Ländern führte dies allerdings zu heftigen Gegenreaktionen: so beispielsweise im Jahr 1922 zu Benito Mussolinis faschistischen „Marsch auf Rom“, mit dem die demokratische Phase in diesem Land beendet und die ab 1925 diktatorische Macht Mussolinis begründet wurde.

Weiterlesen…

Die BRICS-Staaten endlich ernst nehmen

Der gerade stattfindende Krieg in Gaza droht die Kluft zwischen Nord und Süd zu vergrößern.

BRICS 2023 Logo
Logo des BRICS-Gipfeltreffens 2023 in Südafrika

Für viele Länder des Südens, und nicht nur in der muslimischen Welt, werden die Tausenden von zivilen Toten, die durch israelische Bombardements in der palästinensischen Enklave verursacht wurden, 20 Jahre nach den Zehntausenden von Toten, die die Vereinigten Staaten im Irak verursacht haben, zweifellos für lange Zeit die Doppelmoral des Westens verkörpern.

Weiterlesen…

Noch einmal: Thomas Piketty und die Bedeutung des Kapitals für die ärmere Hälfte der Bevölkerung

Thomas Piketty at Festival of Economics in Trento, Italy (2015)
Der französische Ökonom Thomas Piketty

Für diese Hälfte der Bevölkerung [der ärmeren 50 %] bleiben schon Begriffe wie Kapital und Vermögen mehr oder weniger abstrakt. Vermögen ist für Millionen von Menschen etwas, das sich auf ein im Voraus oder nachträglich auf ein Gehaltskonto eingehendes Monatsgehalt, ein einst von irgendeiner Tante eröffnetes, längst leergeräumtes Sparbuch, ein Auto, ein paar Möbel beschränkt.

Diese fundamentale Realität – das Kapital ist so konzentriert, dass weite Teile der Bevölkerung sich gar keinen rechten Begriff von seiner Existenz machen und sich zuweilen vorstellen, es befinde sich im Besitz irgendwelcher irrealer oder mysteriöser Wesen – macht die methodische und systematische Erforschung des Kapitals und seiner Verteilung umso unverzichtbarer.

Thomas Piketty, Das Kapital im 21. Jahrhundert, (übersetzt von Ilse Utz und Stefan Lorenzer) Beck, München 2014, S. 340

Heiner Flassbeck: „Unsere Wirtschaft wird zerstört!“

Der Ökonom Heiner Flassbeck bei dem Investor und Autor Mario Lochner: ein sehr interessantes Gespräch zweier kontroverser Meinungsmacher

“Wenn die EZB im nächsten halben Jahr stur bleibt, richtet sie eine Katastrophe in Europa an”, warnt Heiner Flassbeck im exklusiven Interview auf Lochners YouTube-Kanal.

Obiges Video zeigt, was Notenbanker und Politiker jetzt tun müssen, um unsere Wirtschaft zu retten.

Warum die Inflation schon vorbei ist, der Kanzler stets faktenfrei spricht, was er an den Amerikanern verrückt findet und was der größte Blödsinn des Jahrhunderts ist: Der Ökonom und Ex-Staatssekretär redet Klartext!

Auf dem Weg zu einer libertären/österreichischen modernen Geldtheorie

Aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen kann, sind die vehementesten Kritiker der Modern Money Theory (MMT) die Extrem-Libertären und Österreicher (und ich benutze den Begriff Extrem mit einer gewissen Zuneigung zu unseren Mit-Außenseitern).

Roswell UFO Museum - Alien spaceship (4997519882)
Roswell UFO Museum, Roswell, New Mexico, USA

Jedes Mal, wenn ein MMT-Beitrag in diesem Blog oder irgendwo anders erscheint, werden die Kommentare dazu von Verschwörungstheoretikern, Regierungshassern, Goldbugs und Opfern von Alien-Entführungen dominiert, die sich sicher sind, dass MMT-ler in ihren Bemühungen vereint sind die Regierung aufzustocken bis sie die gesamte Wirtschaft verschlingt.

Weiterlesen…

Noch einmal: Die zentrale Bedeutung von Steuern und Währungssouveränität auf den Punkt gebracht

Eine Regierung mit der Autorität zur Steuererhebung kann die Akzeptanz einer bestimmten Währung sicherstellen.

Dollar symbol
3D-Dollar-Symbol

Durch die Festlegung einer Währung, in der Einkommen und Vermögen bewertet werden sollen und die Einführung von Steuern, die nur in dieser nominierten Währung gezahlt werden können, erzeugt die Regierung eine Nachfrage nach dieser Währung.

Weiterlesen…

Nicholas Kaldor über die Zentrifugalkräfte im Euroraum

Es wurde seit Beginn der Krise im Euroraum viele Male darauf hingewiesen, dass Nicholas Kaldor sie viel früher als jeder andere vorhergesehen hat. Das Jahr: 1971 ‼

Nicholas Kaldor
Der ungarische Ökonom Nicholas Kaldor 1979

Ich bin auf diesen Artikel gestoßen: Nicholas Kaldor und Kazimierz Łaski über die Fallstricke des europäischen Integrationsprozesses von Michael A. Landesmann, der im Dezember 2019 veröffentlicht wurde und wirklich gut ist.

Weiterlesen…

History: Ronald Reagan und der Mythos vom Selfmade-Unternehmer

US-Präsident Ronald Reagan (1981-89) pries die Unternehmer als kapitalistische Helden, doch zum größten Teil half die von seiner Regierung geförderte Politik den realen Unternehmern nicht, sowohl Kleinunternehmern in traditionellen Sektoren als auch Gründern von Unternehmen in der Hoch-technologie.

President Ronald Reagan addresses the nation from the Oval Office on tax reduction legislation
Reagan erläutert in einer Fernsehansprache im Juli 1981 seine beabsichtigten Steueränderungen

Die neoliberale Ideologie der Reagan-Administration beeinträchtigte ihre Fähigkeit, das Unternehmer-tum zu fördern, weil sie die Unterstützung von Unternehmern in erster Linie negativ als Beseitigung staatlicher Steuer- und Regulierungslasten und nicht positiv als Kultivierung einer dynamischen Marktinfrastruktur betrachteten.

Weiterlesen…